Rehasport

Besser fühlen und endlich wieder fit werden

Rehaschein

bei z. B.: Rückenbeschwerden Hüft-, Knie- und Schulterbeschwerden Osteoporose, Arthrose, Rheuma, Adipositas (auch Kinder) Sportverletzungen, Herz- und Lungenbeschwerden, Bluthochdruck Diabetes, Krebserkrankung, nach einer Operation

 

In 4 Schritten zum Rehasport - Kurzablauf

1. Fragen Sie Ihren Arzt, ob er Ihnen Rehasport verordnet, und bitten Sie ihn, das Formular 56 (Rehasportverordnung) auszufüllen.

2. Die ausgefüllte Verordnung über Rehasport   bei der Krankenkasse einreichen und Kostenübernahme abwarten.

3. Terminvereinbarung mit der Trainingsstätte Feel Good Gesundheitsstudio,   wenn Genehmigung der Krankenkasse vorliegt.

4. Teilnahme am Rehasport

 

Reha Plus – sorgt für eine schnellere Schmerzfreiheit

Bei diesem Zusatzangebot erhalten Sie eine für Sie individuelle medizinische Trainingstherapie, die exakt auf Ihre Diagnose, Leistungsfähigkeit, Ziele und Bedürfnisse abgestimmt ist. So vermeiden Sie eine körperliche Überforderung und erhalten gleichzeitig eine schnellere Schmerzfreiheit. Diese Therapie-Konzepte zielen darauf ab, die natürlichen Funktionen des Bewegungsapparates durch spezielle Bewegungsprogramme wiederherzustellen. Alle TherapieKonzepte können Sie freiwillig zum Rehasport zubuchen.